Dienstag, 29. März 2011

Das schmutzige Kriegsgeheimnis der USA und Großbritanniens: ihre Uranmunition verseucht libysche Bevölkerung

Hier ein aktueller Clip des Nachrichtensenders RT (englisch):

Die Verwendung von Uranmunition darf nicht länger durch unsere Massenmedien verschwiegen werden! Nutzen wir die Leserkommentarfunktionen bei Mainstreammedien, um so viele Menschen wie möglich über dieses ungeheure Verbrechen aufzuklären, so daß es nicht länger verschwiegen werden kann! Wem die libyschen Zivilisten und die Zukunft der Menschen dort, sowie die eigene Gesundheit wirklich etwas wert sind, hat die moralische Pflicht, die Schaffung einer Öffentlichkeit zu diesem Thema zu unterstützen!

Kommentare:

  1. Auch in diesem Video: Kein Hinweis darauf, ob Uranmunition in Libyen verwendet wurde. Lediglich die Behauptung, dass es "möglich" sei. Möglich ist auch der Einsatz von Napalm und der Atombombe.

    Übrigens hat Russland DU-Munition in Tschetschenien und Georgien verwendet. Prinzipiell verfügen darüberhinaus zahlreiche Länder über einsatzfähiges DU, so auch seinerzeit die DDR, heute die BRD, heute der Iran, Pakistan, Kuba, Russland, China, Indien, Frankreich, Nord- und Südkorea, usw.

    Schlimm genug, und möglich ist alles. Aber man sollte dennoch Geigerzählerwerte abwarten, bevor man die Behauptung über die Benutzung aufstellt.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig. Russia Today behauptet den Einsatz von Uranmunition in Libyen nicht als Fakt, sondern als sehr wahrscheinliche Vermutung angesichts der Art, wie die libyschen Panzer ausgebrannt sind und unter Berücksichtigung des als Fakt bewiesenen Einsatzes von Uranmunition in verschiedenen Kriegen der letzten 2 Jahrzehnte (Irak, Serbien, Afghanistan, Libanon etc.). Basierend auf diesen Erfahrungen ist es wahrscheinlicher, davon auszugehen, daß die ausgebrannten Panzer in Libyen durch Uranmunition zerstört wurden. In einem neueren Video von Russia Today wurden von einem Experten für Uranmunition Videos zu den aktuellen Einschlägen in libysche Panzer begutachtet (auch Explosionsfarbe & Ausbreitung der Rauchwolke) und als übereinstimmend mit Uranmunitionseinschlägen charakterisiert.

    AntwortenLöschen
  3. Daß auch Russland und Frankreich Uranmunition eingesetzt haben, wußte ich bereits, was aber nichts daran ändert, daß es selbstverständlich auch genauso zu verurteilen ist.
    Daß Iran, Pakistan, Kuba, China, Indien, Deutschland und beide Koreas ebenfalls abgereichertes Uran militärisch verwenden, ist mir neu und wäre erschreckend. Gibt es dafür Quellen?

    AntwortenLöschen